Häufig gestellte Fragen

Frequently Asked Questions (FAQ)

 

1. Warum verkauft BULLIONAER.de keine Barren ?

Für Silber-Barren ist ein Umsatzsteuer-Satz von 19 Prozent anzusetzen. Im Gegensatz zu 7 Prozent für Münzen, die in Deutschland oder anderen Ländern offizielle Zahlungsmittel sind. BULLIONAER.de bietet solche Silber-Münzen bis zu einem Gewicht von 1.000 Gramm an. Ein Investment in Silber-Barren lohnt sich deshalb für den Investor nicht.

Beim Verkauf von Gold-Barren ist es schwierig nachzuweisen, dass der Barren echt ist. Vielfach wurden auf ebay Goldbarren versteigert, deren Feingold-Gehalt eben nicht 999,9 beträgt, sondern nur 900 oder sogar noch schlechter. Der Unterschied ist auch mit Goldprüfsäure nicht feststellbar. Im Krisenfall werden dann wohl nur gängige Gold-Münzen im Zahlungsverkehr akzeptiert werden.

2. Kann man Edelmetalle bei BULLIONAER.de auch anonym kaufen ?

Ja. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie Ware anonym kaufen wollen.

3. Physisches Goldbesitz ist im Vergleich zu Gold-Zertifikaten teuer. Stimmt das ?

Nein. Für Zertifikate wird ein Ausgabe-Aufschlag erhoben, der zum Teil noch größer sein kann als der Aufschlag beim Kauf von Edelmetall-Münzen. Hinzu kommt eine Depot- und Verwaltungsgebühr, die meist über den Kosten einer eigenen Lagerung nebst Versicherung liegt.

 

4. Sind Gewinne aus dem Verkauf von Edelmetall-Münzen steuerfrei ?

Ja. Sie müssen die Münzen jedoch in Ihrem Privat-Vermögen führen und die Spekulationsfrist von 1 Jahr einhalten.

 

5. Gold verdient keine Zinsen – ist es deshalb ein sinnvolles Investment ?

Ja. Bitte lesen Sie unsere Ausführungen zu Mythen über Gold.

 

6. Stimmt es, dass der Kauf von Gold umsatzsteuerfrei ist ?

Ja. Auf Investment-Gold zahlen Sie keine Umsatzsteuer.

 

7. Wie groß ist die Gefahr eines Goldverbotes ?

Gering. Die Eliten aus Politik, Wirtschaft und Banken bunkern selbst Gold, um im Falle eines System-Zusammenbruchs ihr Vermögen zu retten. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich quasi selbst ihr Gold verbieten, ist relativ gering.

Trotzdem sollte man wachsam sein. Achten Sie auf mögliche Vorboten eines Goldverbots, z.B. eine von Politikern und anderen Gruppen lancierte Kampagne gegen die Goldbesitzer. Man muss Gold erst einmal für die Masse verteufeln, bevor man es verbieten kann. In diesem Fall gilt: Gold aus dem Bankschließfach nehmen und privat gut und zugänglich verstecken.

 

8. Welchen Anteil meines Vermögens sollte ich in Edelmetalle anlegen ?

In der derzeitigen Phase: mehr als 50 Prozent. Das Finanz-System steht trotz aller angeblich positiven Nachrichten weiterhin vor der Zerreißprobe. Ein Total-Verlust aller Papier-Geldwerte ist deshalb immer noch möglich. Das zweite Risiko liegt in der heimlichen Entwertung des Papier-Geldvermögens durch die ungezügelte Politik der Ausweitung der Geld-Menge durch die Zentralbanken.

Man muss eigentlich die Frage anders herum stellen: Wieviel Prozent Ihres Vermögens wollen Sie sich durch den Staat durch direkte (Stichwort: Vermögenssteuer/Vermögensabgabe) oder indirekte (Stichwort: Hyperinflation) Abgaben entwerten lassen ?


 9. PCGS ?

PCGS – der weltweite Standard für die Bewertung seltener Münze
PCGS bewertet und zertifiziert Münzen aus aller Welt

 


Zurück
Parse Time: 0.270s